++++Letzter Einsatz 19.05.2018-Einsatzstichwort :Einsatz Zug 2 - BMA - Ratheim-Ernst-Reuter -Straße Einsatzzeit : 07:54 Uhr ++ z.
   
 
  Einsätze 2018
Einsatzberichte 2018
Einsatz Nr.01.2018-TH -Sturm
 Ort :Ratheim
 Datum :18.01.2018
 Straße :Hermann-Jansen Straße
 Alarmzeit :10:33Uhr
 Einsatzende :11:00 Uhr
 Einsatzbericht:Es drohte ein Baum auf ein Gebäude zu stürzen,dieser wurde mit einer Kettensäge unter besonderer Vorsichtmaßnahme umgelegt.


 

Einsatz Nr.02.2018 -TH- Sturm
 Ort :Millich
 Datum :18.01.2018
 Straße :Gronewaldstraße
 Alarmzeit :11:20 Uhr
 Einsatzende :12.00 Uhr
 Einsatzbericht:Auf einem Grundstück wurde eine Tanne mittels Kettensäge umgelegt da sie drohte auf ein Haus zu fallen.


 

Einsatz Nr.03.2018-TH-Sturm
 Ort :Ratheim
 Datum :18.01.2018
 Straße :Meurerstraße
 Alarmzeit :12:20 Uhr
 Einsatzende :14:20 Uhr
 Einsatzbericht:

Ein dritter Sturmeinsatz war auf der Meurerstraße in Ratheim zu leisten. Dort war ein Baum vollständig entwurzelt worden, sodass dieser auf die Straße gefallen ist. Hierbei wurde die oberirdische Stromleitung heruntergerissen.

Zunächst wurde die Straße vollständig gesperrt. Aufgrund möglicher Gefahren durch die zerstörte Stromleitung wurde zunächst der Energieversorger benachrichtigt, um die Leitung stromlos zu schalten. Nachdem dies geschehen war, konnte der umgestürzte Baum mittels Motorsäge zerlegt und von der Straße entfernt werden.

Weitere am Einsatz beteiligte Einheiten:
Polizei; Stromversorger


 

Einsatz Nr.04.2018-TH-Sturm
 Ort :Millich
 Datum :19.01.2018
 Straße :Kobbenthalerstraße
 Alarmzeit :17:15 Uhr
 Einsatzende :17:40 Uhr
 Einsatzbericht:Auch einen Tag danach beschäftigten die Nachwirkungen von „Friederike“ die Einsatzkräfte weiter. Auf der Kobbenthaler Straße drohte ein Baum auf die Straße zu stürzen. Dieser wurde umgelegt, um die Gefahr zu beseitigen.


 

Einsatz Nr.05.2018-Feuer 2
 Ort :Ratheim
 Datum :21.01.2018
 Straße :Vennstraße
 Alarmzeit :14:35 Uhr
 Einsatzende :15:10 Uhr
 Einsatzbericht:Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort "Feuer 2" zur Vennstraße nach Ratheim alarmiert. Dort hatte ein aufmerksamer Nachbar in einer Wohnung einen ausgelösten Rauchwarnmelder sowie Brandgeruch wahrgenommen.

Vor Ort bestätigte sich die erste Lagemeldung. Da sich in der Wohnung keine Personen befanden, mussten sich die Einsatzkräfte zunächst gewaltsam Zugang zu den Räumlichkeiten verschaffen. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz durchsuchte anschließend die Wohnung. Als Rauchquelle konnte ein Kochtopf auf dem aktiven Herd in der Küche identifiziert werden. Der Topf wurde kurzerhand nach draußen verbracht und der Herd ausgeschaltet. Abschließend wurde die Wohnung gelüftet.

Wie dieser Einsatz zeigt, sind Rauchwarnmelder, die bereits für wenige Euro im Baumarkt erhältlich sind, notwendige und sinnvolle Helfer, um Schlimmeres zu verhindern. In Nordrhein-Westfalen sind sie bereits seit dem 01.01.2017 Pflicht. Wer noch nicht damit ausgerüstet ist, sollte jetzt schnellstmöglich ihre oder seine Wohnung zum Eigenschutz damit ausrüsten.

Weitere am Einsatz beteiligte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr RatheimFeuerwehr Kleingladbach; Feuerwehr Hückelhoven - Zug 1; Leiter der Feuerwehr; Rettungsdienst; Polizei



 

Einsatz Nr.6/2018Feuer 2:
 Ort :Ratheim
 Datum :18.02.2018
 Straße :Schmitterstraße
 Alarmzeit :  06:41 Uhr:
 Einsatzende :12.00 Uhr
 Einsatzbericht:Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort „Feuer 2“ zur Schmitterstraße/Ecke Bahnhofstraße nach Ratheim alarmiert. Laut erster Alarmmeldung sollten sich Menschenleben in Gefahr befinden.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Erdgeschoss des glücklicherweise leerstehenden Wohngebäudes bereits in Vollbrand, der sich schnell auf das Ober- und Dachgeschoss ausweitete. Umgehend wurden umfangreiche Löscharbeiten von mehreren Seiten des Gebäudes mit zahlreichen Trupps unter Atemschutz eingeleitet. Zusätzlich wurden Löscharbeiten im Dachbereich über die Drehleiter vorgenommen.

Aufgrund des enormen Bedarfs an Atemschutzgeräteträgern wurden mit den Löschgruppen Hilfarth und Doveren weitere Einsatzkräfte hinzugezogen. Nachdem das Schadensfeuer so weit gelöscht war, wurde das Technische Hilfswerk zur Begutachtung der Standsicherheit des Gebäudes angefordert. Erst nach mehreren Stunden konnte der Einsatz gegen Mittag beendet werden.

Weitere am Einsatz beteiligte EinhFreiwillige Feuerwehr RatheimRaFeuerwehr Kleingladbachladbach; Feuerwehr Hückelhoven - Zug 1; Feuerwehr Hilfarth; Feuerwehr Doveren; Leiter der Feuerwehr; Rettungsdienst; THW; Kriminalpolizei; Bauhof


 


 
/
Einsatz Nr.7/2018
 Ort :Altmyhl
 Datum :01.03.2018
 Straße :Dorfstraße
 Alarmzeit : 13.43 Uhr
 Einsatzende : 15:15 Uhr
 Einsatzbericht:Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort „Feuer 1“ zur Dorfstraße nach Altmyhl alarmiert. Dort war es in einem Einfamilienhaus zu einem Kaminbrand gekommen.

Der Schornstein wurde von einem Trupp unter Atemschutz über die Drehleiter von oben nach unten durchgekehrt. Die dabei angefallenen Rückstände wurden von zwei weiteren Trupps unter Atemschutz aus der Feuerstätte entfernt und nach draußen in Freie verbracht, um sie dort abzulöschen.

Während des gesamten Einsatzes, der gegen 15:15 Uhr beendet werden konnte, musste die Dorfstraße gesperrt werden.

Weitere am Einsatz beteiligte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr RatheimFeuerwehr Kleingladbach; Hauptamtliche Wache; Rettungsdienst; Polizei; Schornsteinfeger



 

Einsatz Nr.8 /2018
 Ort :Hückelhoven
 Datum : 10.03.2018
 Straße :Hückelhoven -Center
 Alarmzeit : 7:48 Uhr
 Einsatzende : 8:00 Uhr
 Einsatzbericht:Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort „BMA“ zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Hückelhoven-Center alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass dort ein Druckknopfmelder mutwillig eingedrückt wurde. Ein Eingreifen der Einsatzkräfte war daher nicht notwendig.

Weitere am Einsatz beteiligte Einheiten:
Feuerwehr Hückelhoven - Zug 1; Feuerwehr Hilfarth; Polizei; Rettungsdien



 
 

Einsatz Nr.9/2018
 Ort : Schaufenberg
 Datum : 14.03.2018
 Straße :Jacobastraße
 Alarmzeit :20:16 Uhr
 Einsatzende : 20:45 Uhr
 Einsatzbericht:Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort „BMA“ zur Jacobastraße nach Schaufenberg alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass die automatische Brandmeldeanlage aufgrund unsachgemäßer Arbeitsausführung ausgelöst hat. Die Anlage wurde zurückgestellt und an den Betreiber übergeben.

Weitere am Einsatz beteiligte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr RatheimFeuerwehr Kleingladbach; Feuerwehr Hückelhoven - Zug 1; Rettungsdienst; Polizei



 
 

Einsatz Nr.10/20/2018
 Ort :Hückelhoven
 Datum : 17.03.2018
 Straße : Sophiastraße
 Alarmzeit :00:32 Uhr
 Einsatzende :1:15 Uhr
 Einsatzbericht:Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort „Feuer 2“ zur Sophiastraße in Hückelhoven alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand dort eine Holzhütte bereits in Vollbrand. Das Schadensfeuer wurde von 2 Trupps unter Atemschutz mittels S-Rohren gelöscht.

Weitere am Einsatz beteiligte Einheiten:
Feuerwehr Ratheim; Feuerwehr Kleingladbach; Feuerwehr Hückelhoven; Rettungsdienst; Polizei



 
 

Einsatz Nr.11/2018
 Ort :Ratheim
 Datum : 21.3.2018
 Straße : Schröverweg
 Alarmzeit :18:23 Uhr
 Einsatzende :19.15 Uhr
 Einsatzbericht:Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort „BMA“ zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage auf dem Schröverweg in Ratheim alarmiert. Vor Ort war es an einer Lampe in einem Gewerbegebäude zu einem kleineren Kabelbrand gekommen. Die Lampe wurde vom Stromnetz getrennt, die Brandmeldeanlage zurückgestellt und die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben.

Weitere am Einsatz beteiligte Einheiten:
Feuerwehr Ratheim; Feuerwehr Kleingladbach; Feuerwehr Hückelhoven;
Feuerwehr Doveren; Rettungsdienst

 
 
 

Einsatz Nr.12/2018
 Ort . Schaufenberg
 Datum : 22.3.2018
 Straße : Kantinenberg
 Alarmzeit :17.08 Uhr
 Einsatzende :19.30 Uhr
 Einsatzbericht:
Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort „Ölspur“ zum Kantinenberg zwischen Schaufenberg und Hückelhoven alarmiert. Nach Erkundung stellte sich heraus, dass es sich um eine enorm große Straßenverunreinigung handelte, die sich von Hückelhoven über Schaufenberg und Ratheim bis ins Heinsberger Stadtgebiet zog. Entsprechend groß war auch das Aufgebot an Einsatzkräften, die zur Beseitigung der Ölspur herangezogen werden mussten. Nach Aufnahme der Verunreinigung mittels Bindemittel wurden die Straßen durch die Kehrmaschine des Bauhofes gereinigt.

Weitere am Einsatz beteiligte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr RatheimFeuerwehr Kleingladbach; Feuerwehr Hückelhoven - Zug 1: Hauptamtliche Wache; Feuerwehr Oberbruch; Feuerwehr Dremmen; Polizei; Bauhof

 

Einsatz Nr.13/2018
 Ort :Hückelhoven
 Datum : 11.04.2018
 Straße : Rheinstraße
 Alarmzeit : 01:15 Uhr
 Einsatzende : 02:15 Uhr
 Einsatzbericht:Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort "Feuer 2" zur Rheinstraße nach Hückelhoven alarmiert. Gemeldet war ein Maschinenbrand in einem Gebäude eines großen produzierenden Betriebs. Bereits auf der Einsatzanfahrt folgten weitere Informationen des bereits vor Ort anwesenden Rettungsdienstes, dass aus dem Gebäude ein Feuerschein wahrzunehmen sei und zudem zwei Personen vermisst würden.

Vor Ort wurde umgehend eine umfangreiche Erkundung der Lage sowie die Menschenrettung eingeleitet. Glücklicherweise konnten sich letztlich jedoch alle Mitarbeiter bereits selbstständig in Sicherheit bringen.

Der Maschinenbrand in der Produktionshalle wurde durch mehrere Trupps unter Atemschutz mittels Löschpulver bekämpft. Abschließend wurden umfangreiche Lüftungsmaßnahmen durchgeführt.

Weitere am Einsatz beteiligte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr RatheimFeuerwehr Kleingladbach; Feuerwehr Hückelhoven - Zug 1; Feuerwehr Hilfarth; A-Dienst; Rettungsdienst

 

Einsatz Nr.14/2018
 Ort :Millich
 Datum : 30.04.2018
 Straße : Schaufenbergerstraße
 Alarmzeit : 02:01 Uhr
 Einsatzende : 02:30 Uhr
 Einsatzbericht: Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort „Wasser“ zur alten Unterführung an der Schaufenberger Straße in Millich alarmiert. Dort hatte sich aufgrund des Starkregens eine große Wasseransammlung gebildet, die die Fahrbahn unter Wasser gesetzt hatte. Durch die Einsatzkräfte wurden Gullydeckel gezogen, um ein schnelleres Abfließen des Wassers zu ermöglichen. Zusätzlich wurde die Straße für den Verkehr gesperrt.
Einsatz Nr.15/2018
 Ort :Millich
 Datum : 06.05.2018
 Straße : L117
 Alarmzeit : 12:13 Uhr
 Einsatzende : 13.00 Uhr
 Einsatzbericht:Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort „Ölspur“ zum Kreisverkehr an der Autobahnauffahrt/-abfahrt auf der L117 in Millich alarmiert. Dort befand sich in der Kreisbahn eine rund 10 Meter lange Ölspur, die mit Bindemittel aufgenommen wurde. Damit war der Einsatz zügig beendet.

Weitere am Einsatz beteiligte Einheiten:
Polizei


Einsatz Nr.16/2018
 Ort :Millich
 Datum : 16.05.2018
 Straße : Schaufenbergerstraße
 Alarmzeit : 19.14 Uhr
 Einsatzende : 20:30 Uhr
 Einsatzbericht:Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort „Hilfeleistung 1“ zur alten Unterführung auf der Schaufenberger Straße in Millich alarmiert. Dort stand erneut die Fahrbahn unter Wasser. Die Straße wurde vorübergehend für den Verkehr gesperrt und Gullydeckel wurden gezogen, um ein schnelleres Abfließen der Wassermassen zu ermöglichen.

Der Einsatz war gegen 20:30 Uhr beendet.


Einsatz Nr.17/2018
 Ort :Ratheim
 Datum : 19.05.2018
 Straße : Ernst -Reuter Straße
 Alarmzeit : 07:54 Uhr
 Einsatzende : 08:45 Uhr
 Einsatzbericht:Die Einsatzkräfte wurden unter dem Stichwort „BMA“ zur Ernst-Reuter-Straße nach Ratheim alarmiert. Vor Ort konnte keine Feststellung getroffen werden, sodass der Einsatz zügig beendet werden konnte.

Weitere am Einsatz beteiligte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr Ratheim; Feuerwehr Kleingladbach; Feuerwehr Hückelhoven; Rettungsdienst









 
Wir sind immer für Sie da
 
Uhr Generator
Unsere Besucher
 
Besucherz�hler F�r Homepage
Das Wetter
 

 
Gott sprach!

Gott sprach zu den Steinen

Wollt Ihr Feuermänner werden ?

Nein sagten die Steine

Dafür sind wir nicht HART genug
 
Heute waren schon 11 Besucherhier!